FUERTE - STRONG

Ella regala amor gratuítamente. Es un ser adorable, sabe contagiar su alegría, pues en su pecho jamás se anida la negatividad. Abre sus puertas a la humanidad, desafía a los pesimistas e impone su optimismo.
Ella es uno con la belleza de la naturaleza, es cómplice del sol y también de la luna. Aníma tan solo con su mirada y plasma prosperidad en tu esencia. Es incansable, persistente, tenaz, sorprendente, sensible, bondadosa, cariñosa, es un ángel
QUE VIVE ENTRE NOSOTROS Y EN TIERRA.

Total Pageviews

ALBERT EINSTEIN

  • "Cualquier loco inteligente puede agrandar las cosas, hacerlas más grandes y complejas, y más violentas. Solamente se necesita un toque de genialidad – y mucho coraje- para moverse en la dirección opuesta."
  • "La imaginación es más importante que el conocimiento"
  • "La gravedad no es la causante de que las personas caigan enamoradas"
  • "Quisiera conocer los pensamientos de Dios; el resto son detalles"
  • "Lo más difícil del mundo es entender el impuesto a las ganancias."
  • "La realidad es una mera ilusión, aunque una muy persistente."
  • "Lo único valorable realmente es la nutrición."
  • "Una persona comienza a vivir, cuando puede vivir fuera de sí mismo."
  • "Estoy convencido que él (Dios) no juega a los dados."
  • "Dios aprieta pero no ahorca."
  • "La debilidad en la actitud se convierte en debilidad de carácter."
  • "Nunca pienso en el futuro. Viene suficientemente temprano."
  • "el misterio eterno del mundo es la comprensión"
  • "A veces uno paga más por cosas que otros consiguen por nada."
  • "La ciencia sin la religión es plana. La religión sin la ciencia es ciega."
  • "Quien no ha cometido nunca un error, nunca ha tratado nada nuevo."
  • "Los grandes espíritus han encontrado oposición violenta muy a menudo de parte de mentes débiles."
  • "Todo debe hacerse en la forma más sencilla posible, pero no la más fácil."
  • "El sentido común es la conjunción de los prejuicios adquiridos a los 18 años de edad."
  • "La ciencia es maravillosa si uno no tiene que ganarse la vida con ella."
  • "El secreto de la creatividad es saber esconder las fuentes de recursos."
  • "Lo único que interfiere con mi aprendizaje es mi educación."
  • "Dios no se preocupa por problemas matemáticos. Integra todo empíricamente."
  • "El todo de la ciencia no es más que refinar los pensamientos diarios"
  • "El progreso tecnológico es como un hacha en manos de un criminal patológico."
  • "La paz no puede mantenerse por la fuerza. Solamente puede alcanzarse por medio del entendimiento."
  • "Lo más incomprensible acerca del mundo es que éste es comprensible."
  • "No podemos solucionar problemas usando el mismo razonamiento que usamos cuando los creamos."
  • "La educación lo que queda luego de que uno se olvida todo lo que aprende en la escuela."
  • "Lo importante es no pararse a cuestionarse. La curiosidad tiene su propia razón de ser."
  • "No se preocupen por las dificultades en matemáticas. Puedo asegurarles que las mías son mayores."
  • "Las ecuaciones son importantes para mí, porque la política es para el presente. Las ecuaciones son para la eternidad"
  • "Si A significa un éxito en la vida, entonces A equivale a x más y más z. El trabajo es x; y es juego, y z es mantener la boca cerrada."
  • "Dos cosas son infinitas: el universo y la estupidez humana; y no estoy muy seguro acerca del universo... "
  • "En cuanto a lo que a realidad se refieren las leyes matemáticas, no son ciertas. Con respecto a su certeza , no son reales."
  • "Quien se considera a sí mismo como un juez de la verdad y el conocimiento, es destruído por la risa de los dioses."
  • "No sé con qué armas se llevará a cabo la III Guerra mundial. Pero sé que la IV será con piedras y palitos."
  • "A los efectos de ser un miembro inmaculado de un rebaño de ovejas, uno debe ser sobre todo, oveja.."
  • "El miedo a la muerte es el mas injustificado, ya que no hay riesgo de accidente para alguien que está muerto."
  • "Muchos de nosotros miramos a los americanos como perseguidores de dólares. Esta es una etiqueta cruel. Incluso si es reiterado inconscientemente por los mismos americanos.
  • "Heroísmo por orden, violencia sin sentido, y todo el resto de cosas sin significado que llevan el nombre de patriotismo. Cuán apasionadamente los odio"
  • "No, este truco no va a funcionar. … Como vas a explicar en términos químicos y físicos un fenómeno biológico tan importante como el primer amor?"
  • "Mi religión consiste de admiración humilde al infinito espíritu superior quien se revela a si mismo en los más mínimos detalles que somos capaces de percibir con nuestra débil y dispersa mente."
  • "Sí tenemos que dividir nuestro tiempo así, entre nuestra política y nuestras ecuaciones. Pero, para mí, las ecuaciones son mucho más importantes que la política, porque la política es algo de preocupación actual solamente. Una ecuación matemática permanece eternamente."
  • "La liberación del poder atómico ha cambiado todo excepto nuestra forma de pensar ... la solución a este problema yace en el corazón de la humanidad. Si hubiera sabido, me hubiese dedicado a ser fabricante de relojes."
  • "Los grandes espíritus han encontrado siempre una oposición violenta de la mediocridad. La última, no puede entender cómo un hombre no se somete inconscientemente a los prejuicios hereditarios, sino que honestamente y con coraje usa su inteligencia."
  • "La experiencia más bonita que podemos tener es el misterio. Es la fuente de todo el arte verdadero y la ciencia real. Aquel para quien esta emoción es extraña, que no se puede detener por un momento a contemplar y quedarse absorto en el vacío, es tan bueno como la muerte, sus ojos están cerrados.
  • "El comportamiento ético de un hombre debe basarse en la solidaridad, educación, y reglas sociales; ninguna base religiosa es necesaria. Sin embargo, el hombre estaría en un lugar pobre, si tuviese que estar restringido al miedo al castigo y a la esperanza de una recompensa después de la muerte."
  • "Cuanto más avanza la evolución espiritual de la humanidad, más verdadero me parece que el camino a la religión genuina, no está en el miedo a la vida, a la muerte, y la fé ciega, sino en mantener un conocimiento racional."
  • "Ahora ha partido de este extraño mundo, más allá de mí. Esto no significa nada. Gente como nosotros, que cree en la física, sabe distinguir que el pasado, presente y el futuro es solamente una ilusión persistente"
  • "Verán, el cable telégrafo, es un tipo de gato muy muy largo. Uno tira de su cola en New York, y su cabeza maullando aparece en Los Ángeles. Entienden esto? Y la radio trabaja de la misma forma, uno manda señales aquí y las reciben allá. La única diferencia es que no hay gato."
  • "Uno tiene que aprenderse todas las cosas en la mente para los exámenes, sea que le gustan o no. Esto tuvo un efecto tan deteriorante en mí que luego que aprobé el último examen, encontré considerar cada problema científico que se me presentaba como detestable durante un año."
  • " Uno de los más fuertes motives que llevan al hombre al arte y a las ciencias es escapar de la vida cotidiana con su crudeza y miedos, de los deseos propios de cada uno. Una naturaleza sabia que desea escapar de la vida personal al mundo del pensamiento y la percepción objetiva."
  • "Aquel quien marcha al ritmo de la música se ha ganado mi contemplación. Le han dado un gran cerebro, por error, ya que para el la espina dorsal sería más que suficiente. Esta desgracia de la civilización debería ser exterminada de inmediato. El heroísmo por orden, cómo odio todo esto, cuán despreciable es la Guerra. Preferiría ser destruído a ser parte de una base de acción. Es mi convicción que matar bajo la mascara de la Guerra no es otra cosa que un acto de asesinato."
  • "Un ser humano es parte de lo que nosotros llamamos universo, una parte limitada en el tiempo y espacio. +l experimenta consigo mismo, sus pensamientos, sus sentimientos como algo separado del resto... un tipo de ilusión óptica de su conciencia. Esta ilusión es una especie de prisión para nosotros, la cual nos restringe a nuestros deseos personales y afecto a algunas personas cercanas a nosotros. Nuestra tarea debe se liberarnos de esta prisión por medio de la ampliación de nuestro círculo de compasión, de abrazar toda criatura viviente y toda la belleza de la naturaleza."
  • "No todo lo que cuenta puede ser contado , y no todo lo que puede ser contado cuenta. " (Cartel colgante en la oficina de Einstein en Princeton)


 

Überprüft

  • "Das Problem kennen ist wichtiger, als die Lösung zu finden, denn die genaue Darstellung des Problems führt automatisch zur richtigen Lösung." - zitiert in: Adrian Krahn - Vom Prozessmonitoring zum Prozessmanagement
  • "Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle. Es ist das Grundgefühl, das an der Wiege von wahrer Kunst und Wissenschaft steht. Wer es nicht kennt und sich nicht mehr wundern, nicht mehr staunen kann, der ist so gut wie tot und seine Augen erloschen." - Mein Weltbild, 1934
  • "Das Streben nach moralischem Handeln ist das wichtigste Streben des Menschen. Sein inneres Gleichgewicht, ja seine Existenz hängen davon ab. Moralisches Handeln allein kann dem Leben Schönheit und Würde verleihen." - Briefe
  • "Der Mensch ist ein Teil des Ganzen, das wir Universum nennen, ein in Raum und Zeit begrenzter Teil. Er erfährt sich selbst, seine Gedanken und Gefühle als abgetrennt von allem anderen - eine Art optische Täuschung des Bewußtseins. Diese Täuschung ist für uns eine Art Gefängnis, da sie uns auf unsere eigenen Vorlieben und auf die Zuneigung zu wenigen Nahestehenden beschränkt. Unser Ziel muß es sein, uns aus diesem Gefängnis zu befreien, indem wir den Horizont unseres Mitgefühls erweitern, bis er alle lebenden Wesen und die gesamte Natur in all ihrer Schönheit umfaßt." - aus: Ideas and Opinions
  • "Denkt daran, dass die wunderbaren Dinge, die ihr in euren Schulen kennenlernt, das Werk vieler Generationen sind, das in allen Ländern der Erde in begeistertem Streben und mit großer Mühe geschaffen worden ist. All dies wird als euer Erbe in eure Hände gelegt, damit ihr empfanget, ehret, weiterbildet und treulich euren Kindern einst übermittelt. So sind wir Sterbliche in dem unsterblich, was wir an bleibenden Werken gemeinsam schaffen." - Mein Weltbild, Eine Ansprache an Kinder
  • "Der Staat ist für die Menschen und nicht die Menschen für den Staat" - Rede zur Genfer Abrüstungskonferenz, 1932
  • "Der Unterschied zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft ist eine Illusion, wenn auch eine sehr hartnäckige."
  • "Die Quantenmechanik ist sehr Achtung gebietend. Aber eine innere Stimme sagt mir, dass das noch nicht der wahre Jakob ist. Die Theorie liefert viel, aber dem Geheimnis des Alten bringt sie uns kaum näher. Jedenfalls bin ich überzeugt, dass der Alte nicht würfelt." - in einem Brief an Max Born, 1926
  • "Es gibt drei Arten von Medizinern: den Chirurgen, der kann alles und weiß nichts, den Internisten, der weiß alles und kann nichts, und schließlich den Pathologen. Dieser kann alles, weiß alles, doch er kommt zu spät." - Beim Besuch des todkranken US-Präsidenten Franklin D. Roosevelt, 1945
  • "Es ist die wichtigste Kunst des Lehrers, die Freude am Schaffen und am Erkennen zu erwecken." - Mein Weltbild
  • "Es scheint hart, dem Herrgott in seine Karten zu gucken. Aber dass er würfelt und sich »telepathischer« Mittel bedient (wie es ihm von der gegenwärtigen Quantentheorie zugemutet wird) kann ich keinen Augenblick glauben." - in einem Brief an Cornelius Lánczos, 1942
  • "Freude am Schauen und Begreifen ist die schönste Gabe der Natur." - Mein Weltbild
  • "Für mich ist jede Tötung von Menschen gemeiner Mord, auch wenn es der Staat im Großen tut." - Über den Frieden
  • "Gegen organisierte Macht gibt es nur organisierte Macht; ich sehe kein anderes Mittel, so sehr ich es auch bedaure." - Brief an einen Studenten, 14. Juli 1941
  • "Ich bin davon überzeugt, dass es nur einen Weg gibt, dieses Übel (den Kapitalismus) loszuwerden, nämlich den, ein sozialistisches Wirtschaftssystem zu etablieren, begleitet von einem Bildungssystem, das sich an sozialen Zielsetzungen orientiert. In solch einer Wirtschaft gehören die Produktionsmittel der Gesellschaft selbst und ihr Gebrauch wird geplant." - in der Zeitschrift "Monthly Review" Nr. 1, "Why Socialism", Mai 1949
  • (Original engl.: "I am convinced there is only one way to eliminate these grave evils, namely through the establishment of a socialist economy, accompanied by an educational system which would be oriented toward social goals. In such an economy, the means of production are owned by society itself and are utilized in a planned fashion.")
  • "Ich bin immer gegen die Gewalt aufgetreten, aber meine Theorien haben leider der Menschheit das furchtbarste Gewaltpotential in die Hände gelegt, und dies ist eine schwere Belastung für mich." - Brief an C.G. Jung, 20. Dezember 1949
  • "Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig." - in einem Brief an Carl Seelig, 1952
  • "Ich glaube nicht an die Freiheit des Willens. Schopenhauers Wort: »Der Mensch kann wohl tun was er will, aber er kann nicht wollen, was er will.« begleitet mich in allen Lebenslagen und versöhnt mich mit den Handlungen der Menschen, auch wenn sie mir recht schmerzlich sind. Diese Erkenntnis von der Unfreiheit des Willens schützt mich davor, mich selbst und die Mitmenschen als handelnde und urteilende Individuen allzu ernst zu nehmen und den guten Humor zu verlieren." - Mein Glaubensbekenntnis, August 1932, Caputh
  • "Ich halte es lieber mit meinem Landsmann Jesus Christus. Leiden ist mir eben wirklich lieber als Gewalt üben." - Über den Frieden
  • "Ich lebte in jener Einsamkeit, die in der Jugend schmerzlich, in den Jahren der Reife aber köstlich ist." - Aus seinem Werk "Aus meinen späten Jahren" / Selbstporträt (1936)
  • "Mach' Dir keine Sorgen wegen Deiner Schwierigkeiten mit der Mathematik. Ich kann Dir versichern, dass meine noch größer sind." - Antwort an ein kleines Mädchen, das in der Schule Probleme mit der Mathematik hatte, 1943
  • "Meine Ideale, die mir voranleuchteten und mich mit frohem Lebensmut immer wieder erfuellten, waren Güte, Schönheit und Wahrheit." - Mein Weltbild
  • "Mit mir hat man seit dem Bekanntwerden der Lichtkrümmung einen Kultus getrieben, dass ich mir vorkomme wie ein Götzenbild. Aber auch das wird mit Gottes Hilfe vorübergehen." - Brief an Schweizer Freund Heinrich Zangger
  • "Sollen sich auch alle schämen, die gedankenlos sich der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen, und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst." - Völkerverständigung als Aufgabe des Rundfunks, 1930
  • "Warum einhundert? Wenn sie Recht hätten, würde ein Einziger genügen!" - Reaktion auf ein von den Nazis initiiertes Buch mit dem Titel "Hundert Autoren gegen Einstein"
  • "Was ich zu Bachs Lebenswerk zu sagen habe: Hören, spielen, lieben, verehren und - das Maul halten!" - Über Johann Sebastian Bach, in einer Umfrage der "Illustrierten Wochenschrift", 1928
  • "Weisheit ist nicht das Ergebnis der Schulbildung, sondern des lebenslangen Versuchs, sie zu erwerben." - Brief, 22. März 1944
  • "Welches ist der Sinn unseres Lebens, welches ist der Sinn des Lebens aller Lebewesen überhaupt? Eine Antwort auf diese Frage wissen, heißt religiös sein. Du fragst: Hat es denn überhaupt einen Sinn, diese Frage zu stellen? Ich antworte: Wer sein eigenes Leben und das seiner Mitmenschen als sinnlos empfindet, der ist nicht nur unglücklich, sondern auch kaum lebensfähig." - Mein Weltbild
  • "Wilhelm Busch, insbesondere der Schriftsteller Busch, ist einer der größten Meister stilistischer Treffsicherheit. Ich denke - außer vielleicht Lichtenberg hat es keinen Ebenbürtigen in deutscher Sprache gegeben." - Albert Einstein in einem Brief vom Mai 1954
  • "Wissenschaft ohne Religion ist lahm, Religion ohne Wissenschaft ist blind." - Aus meinen späten Jahren
  • "Woher kommt es, dass mich niemand versteht und jeder mag?" - in einem Interview mit der "New York Times", 1942

Zugeschrieben

  • "Ach, der Mensch begnügt sich gern. Nimmt die Schale für den Kern."
  • "Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden, aber nicht einfacher."
  • (Original engl.: "Everything should be made as simple as possible, but not simpler.")
  • "Am Anfang gehören alle Gedanken der Liebe. Später gehört dann alle Liebe den Gedanken."
  • "Autoritätsdusel ist der größte Feind der Wahrheit."
  • "Bildung ist das, was übrig bleibt, wenn man alles, was man in der Schule gelernt hat, vergisst."
  • "Billard ist die hohe Kunst des Vorausdenkens. Es ist nicht nur ein Spiel, sondern in erster Linie eine anspruchsvolle Sportart, die neben physischer Kondition, das logische Denken eines Schachspielers und die ruhige Hand eines Konzertpianisten erfordert."
  • "Das Denken der Zukunft muss Kriege unmöglich machen."
  • "Das Geld zieht nur den Eigennutz an und verführt stets unwiderstehlich zum Mißbrauch. Kann sich jemand Moses, Jesus oder Gandhi bewaffnet mit Carnegies Geldsack vorstellen?"
  • "Das Problem ist heute nicht die Atomenergie, sondern das Herz des Menschen."
  • "Das Schwerstverständliche überhaupt ist die Einkommenssteuer."
  • "Das Streben nach moralischem Handeln ist das wichtigste Streben der Menschen. Sein inneres Gleichgewicht, ja seine Existenz hängen davon ab. Moralisches Handeln allein kann dem Leben Schönheit und Würde verleihen."
  • "Das Unverständlichste am Universum ist im Grunde, dass wir es verstehen."
  • "Das, wobei unsere Berechnungen versagen, nennen wir Zufall."
  • "Der Fortgang der wissenschaftlichen Entwicklung ist im Endeffekt eine ständige Flucht vor dem Staunen."
  • "Der Fortschritt lebt vom Austausch des Wissens."
  • "Der gesunde Menschenverstand, das ist die Summe aller unserer bis zum 18. Lebensjahr angesammelten Vorurteile."
  • "Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt."
  • "Der Intellekt hat ein scharfes Auge für Methoden und Werkzeuge, aber er ist blind gegen Ziele und Werte."
  • "Der Kommunismus ist in der Theorie nicht so schlecht. In Russland funktioniert er aber nicht."
  • "Der Mensch erfand die Atombombe, doch keine Maus der Welt würde eine Mausefalle konstruieren."
  • "Der, der weiß, dass er nichts weiß, weiß immer noch mehr als der, der nicht weiß, dass er nichts weiß."
  • "Die Ehe ist der erfolglose Versuch, einem Zufall etwas dauerhaftes zu geben."
  • "Die Herrschaft der Dummen ist unüberwindlich, weil es so viele sind und ihre Stimmen genauso zählen wie unsere."
  • "Die Mathematik handelt ausschließlich von den Beziehungen der Begriffe zueinander ohne Rücksicht auf deren Bezug zur Erfahrung."
  • "Die Natur verbirgt ihr Geheimnis durch die Erhabenheit ihres Wesens, aber nicht durch List."
  • "Die Pioniere einer Welt ohne Kriege sind die Jugendlichen, die den Kriegsdienst verweigern."
  • "Die Physik ist ihrem Wesen nach eine konkrete und anschauliche Wissenschaft. Die Mathematik gibt uns nur die Mittel in der Hand, um die Gesetze auszudrücken, wonach die Erscheinungen sich vollziehen."
  • "Die Post bringt täglich hundert Sachen // Und jede Zeitschrift sperrt den Rachen - // Was tut der Mensch in solcher Pein? // Er schweigt und denkt: lasst mich allein."
  • "Die Probleme, die es in der Welt gibt, können nicht mit den gleichen Denkweisen gelöst werden, die sie erzeugt haben."
  • "Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert."
  • "Die Theorie bestimmt, was wir beobachten können." - zitiert durch Werner Heisenberg: Der Teil und das Ganze. München 1969, Seite 92
  • "Die Welt ist viel zu gefährlich, um darin zu leben - nicht wegen der Menschen die Böses tun, sondern wegen der Menschen, die danebenstehen und sie gewähren lassen."
  • "Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen."
  • "Die Zeit ist auch nicht mehr das, was sie mal war."
  • "Ein Abend, an dem sich alle Anwesenden einig sind, ist ein verlorener Abend."
  • "Ein kluger Kopf paßt in keinen Helm."
  • "Ein Leben, das vor allem auf die Erfüllung persönlicher Bedürfnisse ausgerichtet ist, führt früher oder später zu bitterer Enttäuschung."
  • "Ein Vorurteil ist schwerer zu spalten als ein Atom."
  • "Eine neue Art von Denken ist notwendig, wenn die Menschheit weiterleben will."
  • "Eine Theorie ist desto eindrucksvoller, je größer die Einfachheit ihrer Prämissen ist, je verschiedenartigere Dinge sie verknüpft, und je weiter ihr Anwendungsbereich ist."
  • "Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vorn herein ausgeschlossen erschien."
  • "Es gibt nichts Göttliches an der Moral; sie ist eine rein menschliche Angelegenheit."
  • "Es gibt keine vernünftigere Erziehung, als Vorbild zu sein - wenn's nicht anders geht, ein abschreckendes."
  • "Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt."
  • "Es gibt nur zwei Wege für das Leben. Entweder ist nichts ein rätselhaftes Wunder oder alles ist ein rätselhaftes Wunder."
  • "Es gibt wirklich nur eine Stelle in der Welt, wo wir kein Dunkel sehen. Das ist die Person Jesus Christus. In ihm hat sich Gott am deutlichsten vor uns hingestellt."
  • "Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom."
  • "Fahre nicht schneller als dein Schutzengel fliegen kann!"
  • "Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn das Wissen ist begrenzt."
  • "Friede kann nicht von Streitkräften erhalten werden, er kann nur durch Verständnis erreicht werden."
  • (Original engl.: "Peace cannot be held by forces, it can only be achieved by understanding.")
  • "Für jedes noch so komplexe Problem gibt es eine ganz einfache Lösung, doch die ist meistens falsch."
  • "Geniale Menschen sind selten ordentlich, Ordentliche selten genial."
  • "Gleichungen sind wichtiger für mich, weil die Politik für die Gegenwart ist, aber eine Gleichung etwas für die Ewigkeit."
  • "Gott würfelt nicht!"
  • "Hält Zürich an diesem Zug?" (Angebliche Frage Einsteins an einen Schweizer Schaffner)
  • "Heiraten ist der Versuch, ein Ereignis zu einem Zustand zu machen."
  • "Heldentum auf Kommando, sinnlose Gewalt und die leidige Vaterländerei, wie glühend hasse ich sie, wie gemein und verächtlich erscheint mir der Krieg; ich möchte mich lieber in Stücke schlagen lassen, als mich an einem so elenden Tun beteiligen!"
  • "Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht."
  • "Ich achte stets das Individuum."
  • "Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen."
  • "Ich bin sicher, dass es das Mysterium des Nicht-Verstehens ist."
  • "Ich denke niemals an die Zukunft. Sie kommt früh genug."
  • "Ich möchte Gottes Gedanken kennen, der Rest sind Details."
  • "Im unbegreiflichen Weltall offenbart sich eine grenzenlos überlegene Vernunft."
  • "In den langen Grübeleien meines Lebens habe ich erkannt, dass wir von einer wahren Erkenntnis der Dinge ungleich weiter entfernt sind, als die meisten Menschen ahnen. Wir bewegen uns in einem Meer der Täuschungen."
  • "Inmitten des Wirrwarrs gilt es, das Einfache zu finden."
  • "Inmitten von Schwierigkeiten liegen günstige Gelegenheiten."
  • "Insofern sich die Sätze der Mathematik auf die Wirklichkeit beziehen, sind sie nicht sicher, und insofern sie sicher sind, beziehen sie sich nicht auf die Wirklichkeit."
  • "Ist es nicht besser, für eine Sache zu sterben, an die man glaubt, wie an den Frieden, als für eine Sache zu leiden, an die man nicht glaubt, wie an den Krieg?"
  • "Je mehr eine Kultur begreift, daß ihr aktuelles Weltbild eine Fiktion ist, desto höher ist ihr wissenschaftliches Niveau."
  • "Je weiter die spirituelle Evolution der Menschheit fortschreitet, desto sicherer scheint mir, daß der Weg zu wahrer Religion nicht in der Angst vor dem Leben, in der Angst vor dem Tod oder in blindem Vertrauen liegt, sondern in Streben nach rationalem Wissen."
  • "Jede Erinnerung ist gefärbt durch das jetzige So-Sein, also durch einen trügerischen Blickpunkt."
  • "Jeder Mensch sollte als Vorbild dienen, auch wenn nur als schlechtes."
  • "Kein Ziel ist so hoch, dass es unwürdige Methoden rechtfertigte."
  • "Lernen ist Erfahrung. Alles andere ist einfach nur Information."
  • "Liebe ist alles in allem ein besserer Lehrmeister als Pflichtbewußtsein."
  • "Liebe Nachwelt! Wenn Ihr nicht gerechter, friedlicher und überhaupt vernünftiger sein werdet als wir sind bzw. gewesen sind, so soll euch der Teufel holen." - 1953
  • "Man hat den Eindruck, dass die moderne Physik auf Annahmen beruht, die irgendwie dem Lächeln einer Katze gleichen, die gar nicht da ist."
  • "Man muss die Welt nicht verstehen. Man muss sich darin zurechtfinden."
  • "Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen, z.B. der Relativitätstheorie."
  • "Manchmal zahlt man den höchsten Preis für Dinge, die man umsonst erhält."
  • "Mathematik ist die einzige perfekte Methode, sich selber an der Nase herumzuführen."
  • "Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben."
  • "Mein Glaube besteht in der demütigen Anbetung Gottes, der sich selbst in den kleinsten Einzelheiten der Materie offenbart"
  • "Mein religiöses Gefühl liegt in der Bewunderung der Harmonie, die sich in den Naturgesetzen zeigt."
  • "Millionen Experimente reichen nicht aus, um die Relativitätstheorie für alle Zeiten abzusichern. Aber eines reicht, um sie zu widerlegen."
  • "Mozarts Musik ist so rein und schön, daß ich sie als die innere Schönheit des Universums selbst ansehe."
  • "Nach meiner Überzeugung ist der gewaltsame Weg der Militärdienstverweigerung der beste, gestützt durch Organisationen, welche den mutigen Kriegsdienstverweigerern in den einzelnen Ländern materiell und moralisch beistehen. Der Staat soll unser Diener sein, nicht wir Sklaven des Staates. Das Gebot verletzt der Staat, wenn er uns mit Gewalt dazu zwingt, Militär- und Kriegsdienst zu leisten, zumal dieser knechtische Dienst zum Ziel und zur Wirkung hat, Menschen anderer Länder zu vernichten oder in ihrer Entwicklungsfreiheit zu schädigen."
  • "Nach unserer bisherigen Erfahrung sind wir zum Vertrauen berechtigt, dass die Natur die Realisierung des mathematisch denkbar Einfachsten ist."
  • "Nach Wohlleben und Luxus strebte ich nie."
  • "Nichts kann existieren ohne Ordnung - Nichts kann entstehen ohne Chaos."
  • "Nur ein für andere gelebtes Leben ist lebenswert."
  • "Ordnung braucht nur der Dumme, das Genie beherrscht das Chaos."
  • "Perfektion der Mittel und Konfusion der Ziele kennzeichnen meiner Ansicht nach unsere Zeit."
  • "Persönlichkeiten werden nicht durch schöne Reden geformt, sondern durch Arbeit und eigene Leistung."
  • "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt."
  • "Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind."
  • "Schach ist das Spiel, das die Verrückten gesund hält."
  • "Seit die Mathematiker über die Relativitätstheorie hergefallen sind, verstehe ich sie selbst nicht mehr."
  • "Sich wundern ist der beste Weg zu einer neuen Entdeckung."
  • "Theorie ist, wenn man alles weiss, aber nichts funktioniert. Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber niemand weiss warum. Hier ist Theorie und Praxis vereint: nichts funktioniert… und niemand weiss wieso!"
  • "Töten im Krieg ist Mord."
  • "Um ein vollwertiges Mitglied einer Schafsherde zu sein, muss man vor allen Dingen ein Schaf sein."
  • "Um eine Einkommenssteuererklärung abgeben zu können, muss man ein Philosoph sein. Für einen Mathematiker ist es zu schwierig."
  • "Versuche nicht, ein erfolgreicher Mensch, sondern lieber, ein wertvoller Mensch zu werden."
  • "Vorstellungskraft ist wichtiger als Wissen."
  • (Original engl.: "Imagination is more important than knowledge.")
  • "Was mich erschreckt ist nicht die Zerstörungskraft der Bombe, sondern die Explosivkraft des menschlichen Herzens zum Bösen!"
  • "Was mich wirklich interessiert ist, ob Gott bei der Erschaffung der Welt überhaupt eine andere Wahl gehabt hat."
  • "Was sie über meine Persönlichkeit publizieren ist mir egal."
  • "Was wirklich zählt ist Intuition."
  • "Wenige sind imstande, von den Vorurteilen der Umgebung abweichende Meinungen gelassen auszusprechen; die meisten sind sogar unfähig, überhaupt zu solchen Meinungen zu gelangen."
  • "Welch eine triste Epoche, in der es leichter ist, ein Atom zu spalten als ein Vorurteil."
  • "Wem bewusst ist, dass er im Atomzeitalter lebt und sich dem Militärdienstzwang trotzdem nicht widersetzt - wer gedankenlos in die Kasernen trottet, obwohl er den Kriegsdienst verweigern kann - den kann ich nicht einmal mehr bedauern. Er hat nur durch einen Irrtum sein Großgehirn bekommen, das Rückenmark hätte ihm vollkommen genügt."
  • "Wenn A für Erfolg steht, gilt die Formel: A = X + Y + Z. X ist Arbeit. Y ist Muße. Und Z heißt Mundhalten."
  • "Wenn die Biene von der Erde verschwindet, dann hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben. Keine Bienen mehr, keine Bestäubung mehr, keine Pflanzen mehr, keine Tiere mehr, keine Menschen mehr."
  • "Wenn die meisten sich schon armseliger Kleider und Möbel schämen, wieviel mehr sollten wir uns da erst armseliger Ideen und Weltanschauungen schämen."
  • "Wenn die Tatsachen nicht zur Theorie passen, müssen die Tatsachen geändert werden."
  • "Wenn Du ein glückliches Leben willst, verbinde es mit einem Ziel."
  • "Wenn einer mit Vergnügen zu einer Musik in Reih und Glied marschieren kann, dann verachte ich ihn schon; er hat sein großes Gehirn nur aus Irrtum bekommen, da für ihn das Rückenmark schon völlig genügen würde. Diesen Schandfleck der Zivilisation sollte man so schnell wie möglich zum Verschwinden bringen, Heldentum auf Kommando, sinnlose Gewalt und die leidige Vaterländerei, wie glühend hasse ich sie, wie gemein und verächtlich erscheint mir der Krieg; ich möchte mich lieber in Stücke schlagen lassen, als mich an einem so elenden Tun beteiligen! Töten im Krieg ist nach meiner Auffassung um nichts besser, als gewöhnlicher Mord."
  • "Wenn es eine Religion gibt, die dem modernen Wissenschaftsanspruch standzuhalten vermag, dann ist es der Buddhismus."
  • "Wenn ich die Folgen [der Atombombe] geahnt hätte, wäre ich Uhrmacher geworden."
  • "Wenn ich gewusst hätte, dass die Deutschen keinen Erfolg beim Bau der Atombombe haben würden, hätte ich keinen Finger gerührt."
  • "Wenn ich mit meiner Relativitätstheorie recht behalte, werden die Deutschen sagen, ich sei Deutscher und die Franzosen, ich sei Weltbürger. Erweist sich meine Theorie als falsch, werden die Franzosen sagen, ich sei Deutscher, und die Deutschen, ich sei Jude."
  • "Wenn man zwei Stunden lang mit einem netten Mädchen zusammensitzt, meint man, es wäre eine Minute. Sitzt man jedoch eine Minute auf einem heißen Ofen, meint man, es wären zwei Stunden. Das ist Relativität."
  • "Wenn Sie so denken, wie Sie immer gedacht haben, werden Sie so handeln wie Sie immer gehandelt haben. Wenn Sie so handeln, wie Sie immer gehandelt haben, werden Sie das bewirken, was Sie immer bewirkt haben."
  • "Wer sich nicht mehr wundern und in Ehrfurcht verlieren kann, ist seelisch bereits tot."
  • "Wichtig ist, dass man nicht aufhört zu fragen."
  • "Wir können der Tatsache nicht ausweichen, dass jede einzelne Handlung, die wir tun, ihre Auswirkung auf das Ganze hat."
  • "Wir müssen unsere Kinder gegen Militarismus impfen, indem wir sie im Geiste des Pazifismus erziehen."
  • "Wir sollten den Kosmos nicht mit den Augen des Rationalisierungsfachmanns betrachten. Verschwenderische Fülle gehört seit jeher zum Wesen der Natur."
  • "Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher!"
  • "Zahlen sind eine Erfindung des Geistes."
  • "Zeit ist das, was die Uhr anzeigt." bzw. "Zeit ist das, was man an der Uhr abliest."
  • "Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig: Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen."
  • "Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher."

Zitate mit Bezug auf Albert Einstein

  • "Durch Albert Einsteins Werk hat sich der Horizont der Menschheit unendlich erweitert, und gleichzeitig hat unser Bild vom Universum eine Geschlossenheit und Harmonie erreicht, von der man bisher nur träumen konnte." - Niels Bohr
  • "Einstein war der schöpferische Geist der Philosophie des Jahrhunderts und ich war der schöpferische Geist der Literatur des Jahrhunderts." - Gertrude Stein, Everybody's Autobiography
  • "Einstein erklärte mir seine Theorie jeden Tag und bei unserer Ankunft war ich tatsächlich überzeugt, dass er die Relativitätstheorie verstanden hat." - Chaim Weizmann, angeblich nach einer Transatlantik-Schiffsreise
  • "Einstein war Physiker und nicht Philosoph. Aber die naive Direktheit seiner Fragen war philosophisch" - Carl Friedrich von Weizsäcker, zitiert in Aichelburg und Sexl: "Albert Einstein", S. 159
  • "Einstein, schreiben Sie Gott nicht vor, was er zu tun hat." - Niels Bohr, Entgegnung auf Albert Einsteins Aussage "Gott würfelt nicht" bezüglich der Quantenmechanik
  • "Er ist ein fauler Hund, sicherlich sehr intelligent aber von Mathematikkenntnissen überhaupt nicht belastet." - Hermann Minkowski über Einstein, als dieser eine Dozentenstelle suchte
  • "Es ist bequem mit dem Einstein. Jedes Jahr widerruft er, was er das vorige Jahr geschrieben hat." - Albert Einstein über sich selbst in einem Brief an Paul Ehrenfest, 26. Dezember 1915
  • "Jeder Straßenjunge weiß mehr über Differentialgeometrie als Einstein." - David Hilbert über Einstein, als dieser dabei war, sich die mathematischen Grundlagen für die allgemeine Relativitätstheorie zu erarbeiten
  • "Lieber Herr Einstein, ich bin ein Mädchen und sechs Jahre alt. Ich habe Ihr Bild in der Zeitung gesehen. Ich glaube, Sie sollten ihre Haare schneiden lassen, dann könnten Sie besser aussehen." - Ann G. Kocin, 1951
  • "Man klagt darüber, dass unsere Generation keine Philosophen habe. Mit Unrecht. Sie sitzen jetzt nur in einer anderen Fakultät. Sie heißen Max Planck und Albert Einstein." - Adolf von Harnack
  • "Mir wird applaudiert, weil mich jeder versteht. Ihnen wird applaudiert, weil Sie niemand versteht." - Charlie Chaplin an Einstein
  • "Sie lachten über Einstein und über die Gebrüder Wright. Aber sie lachten auch über Bozo den Clown." - Carl Sagan
  • "Wer Einstein für die Erfindung der Atombombe verantwortlich macht, der müsste Newton für das Abstürzen von Flugzeugen zur Verantwortung ziehen." - Jean-Claude Trichet